Bundesweiter Digitaltag: Aschaffenburg ist mit dabei

Am 24. Juni 2022 findet der dritte bundesweite Digitaltag statt.

Der Aktionstag bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Auch die Stadt Aschaffenburg ist (bereits zum zweiten Mal) mit verschiedenen Aktionen dabei. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen der Stadt sind auf www.digitaltag.eu verfügbar.

Ziel des Digitaltags ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Trägerin ist die Initiative „Digital für alle“. Dahinter steht ein breites Bündnis von 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Wer bloggt hier?

Sonja Röhm

Sonja Röhm ist Smart City Beauftragte der Stadt Aschaffenburg. Das ist besser, als es klingt: Denn Smart City bedeutet nicht, alles zu digitalisieren was nicht bei drei auf dem Baum ist. Es umfasst eine allgemein lebenswerte Stadt, die sich mit klugen Lösungen und mit Hilfe von digitalen Techniken an den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen ausrichtet. Deshalb kann das große Ziel und feste Projekte auch nicht von Beginn an genannt werden, denn eine smarte Stadt entwickelt sich unter Beteiligung der Menschen. Klar ist nur, dass auch Aschaffenburg diese Entwicklung aktiv gestalten muss, um eine moderne Stadt zu bleiben. Technik ist da, Digitalisierung passiert, wir müssen die Chancen nutzen für ein tolles Aschaffenburg für jede:n! Privat begeistert sich Sonja zwar auch für Digitalisierung. Aber ihr Herz gehört warmen Sommerurlauben in Griechenland, dem Sport, den Pferden, einem guten Buch und sie verbringt viel Zeit mit ihren Freunden.

Diesen Beitrag teilen bei

Beiträge nach Kategorie

Beiträge nach Schlagwort